#ibes2020: Der Sündenbock

danni_büchner_im_dschungeltelefon_dschungelcamp
Danni Büchner im Dschungeltelefon - Bild: TVNOW

Suchen die einen Sündenbock?“, fragt sich Danni im Dschungeltelefon. „In jeder Staffel ist einer, auf den sich eingeschossen wird und der auf die Schnauze bekommt. Hey, ich glaube, ich bin das. Tor!“, so die Büchner-Witwe und weiter: „Der Konkurrenzkampf beginnt. Die suchen einen, dem sie den Schwarzen Peter unterschieben können.“

Gerade von Toni – einer 22-Jährigen – lasse sie sich nicht belehren, sagt Danni resolut. Sie sei sich sicher, dass ein Teil ihrer Mitcamper sie raushaben will: „Die wollen mich vom Feld haben.“ Doch nicht mit der 41-Jährigen!

Das letzte Wort haben nicht die anderen Camper, sondern immer noch der TV-Zuschauer: „Ich bleibe so lange hier, bis mich die Zuschauer rauswählen. Die, die mich die ganze Zeit kritisieren und blöd behandeln, können gerne kurz vor mir gehen. Selbst wenn ich jetzt gehen muss, bin ich verdammt stolz auf mich. Ich habe es bis hierhin geschafft und ich habe immer auf die Schnauze bekommen. Ich gehe erst, wenn die mich rauswählen.“

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7350 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH