Kroatien übernimmt Ratsvorsitz der Europäischen Union

Spannende Zeiten in der Europäischen Union

Kroatien, das jüngste EU-Mitgliedsland übernimmt zum Neujahrstag turnusmäßig die EU-Ratspräsidentschaft.

2013 ist Kroatien der Staatengemeinschaft beigetreten. Das Land wird den Vorsitz für sechs Monate inne haben. Die Regierung in Zagreb legt den Fokus ihrer Präsidentschaft auf die Themen Demografie und Südosterweiterung der Europäischen Union.

Auch ein heikles Thema: In 2020 müssen die EU-Finanzen bis 2027 unter den Mitgliedsstaaten verhandelt werden. Ab Juli übernimmt die Präsidentschaft dann Deutschland.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 6823 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH