Millionenstadt wegen schwerer Lungenkrankheit abgeriegelt

virus_krankheit_ebola_infektion_ansteckung_gefahr_helfer_quarantäne
Symbolbild: Helfer bei der Versorgung von Kranken

In der chinesischen Stadt Wuhan wurde wegen des Ausbruchs der schweren Lungenkrankheit, ausgelöst durch Coronaviren, vorerst alle Flug- und Zugverbindungen eingestellt. Die Bewohner der Millionenstadt wurden aufgerufen, die Stadt nur unter besonderen Gründen zu verlassen, wie die Nachrichtenagentur Xinhua weiter mitteilte.

Inzwischen sind bereits 17 Personen an den Folgen der schweren Lungenkrankheit verstorben. Mehr als 400 Menschen sind mit dem Virus infiziert.

Die Weltgesundheitsorganisation hat sich am heutigen Abend dennoch gegen eine „internationale Notlage“ ausgesprochen und beobachtet die Situation weiter.

Anzeige

Anzeige

Avatar-Foto
Über Raffi Gasser 1134 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV