Peking sagt wegen mysteriöser Lungenkrankheit große Neujahrsfeiern ab

hong kong_chinesische sonderverwaltung_china_skyline
Symbolbild: Hongkong

In der chinesischen Hauptstadt Peking sind alle größeren Veranstaltungen und Tempelfeste abgesagt worden. Rund um Neujahr sollen „Ansammlungen von Menschen verringert werden“, so die chinesische Tourismusbehörde.

Die Vorbeugung gegen das neuartige Coronavirus solle damit gestärkt werden.

Die Anweisung betrifft auch die traditionellen Jahrmärkte in den Tempeln der Hauptstadt. Normalerweise finden sie über die zwei Wochen andauernden Neujahrsfeierlichkeiten statt.

Anzeige

Anzeige

Avatar photo
Über Raffi Gasser 1134 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV