Spielwarenmesse 2020: Die ToyAwards wurden verliehen!

Anzeige

ToyAward Gewinner 2020
Ernst Kick (3. v. l.), Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG, mit den ToyAward Gewinnern - Bild: Alex Schelbert

Bei der Eröffnungszeremonie wurden die Gewinner des ToyAwards bekanntgegeben. Auch Dr. Ulrich Maly war zum 18. und zu gleich zum letzten Mal auf der Spielwarenmesse als Oberbürgermeister präsent. Für ihn sind ganz klar „analoge Spiele für die ältere Generation, wie Spielkarten“ im Trend. „Ins elektronische Zeitalter werde ich nicht vordringen. Die analoge Welt bringt unglaublich viel.“, so Maly.

Für fünf Unternehmen war der Abend ein besonders erfolgreicher Start in die 71. Ausgabe der Spielwarenmesse. Sie wurden für ihre kreativen Produktideen mit dem begehrten ToyAward ausgezeichnet. In der Kategorie „Baby & Infant“ siegte PLAYMOBIL mit 1.2.3 AQUA. In der Kategorie „PreSchool“ belegte Knight’s Castle Ball Track von Gollnest & Kiesel den ersten Platz. In der Kategorie „SchoolKids“ setzte sich der Balloon Puncher von Silverlit Toys Manufactory durch. Cranio Creations gewann mit Mystery House: Adventures in a Box im Segment „Teenager & Adults“.

Eine 16-köpfige Fachjury kürte die diesjährigen Preisträger. Diese setzte sich aus Wissenschaftlern, Marktforschern, Pädagogen, internationalen Handelsvertretern, einer Bloggerin und einem Experten für Spielzeugsicherheit zusammen. Anhand der Kriterien Originalität, Sicherheit, Erfolgspotenzial im Handel, Verständlichkeit des Produktkonzepts, Verarbeitung & Qualität sowie Spielspaß bewerteten die Juroren die eingereichten Neuheiten.

Fast 800 Produkte meldeten die Aussteller für den ToyAward der Spielwarenmesse an. Die Trophäe zählt zu den wichtigsten Auszeichnungen der Spielwarenbranche und genießt als Gütesiegel weltweites Ansehen.

Anzeige