Weinmarkt wird verkehrsberuhigte Zone – Stadt infomiert

nürnberg_frauenkirche_marktplatz_stadt
Blick auf den Hauptmarkt in Nürnberg - Bild: Nürnberger Blatt - Raffi Gasser

Am Dienstag, 21. Januar informiert das Verkehrsplanungsamt über die vom Verkehrsausschuss beschlossene Umgestaltung des Weinmarkts. Dazu wird es eine Informationsveranstaltung um 19 Uhr im eckstein, Burgstraße 1-3, Raum E.01, geben.

Besonderes Augenmerk liegt an dem Abend auf der Vorstellung der geplanten Verkehrsführung in der nordwestlichen Altstadt. In drei Planungswerkstätten zwischen November 2018 und Juli 2019 ist unter Beteiligung zahlreicher Anwohner sowie Gewerbetreibender ein Konzept erarbeitet worden, das eine zunächst temporäre Ausweisung des Weinmarkts als Fußgängerzone vorsieht.

„Durch hochwertige Gestaltungselemente entsteht ein neuer Platzcharakter, von dem auch Handel und Gastronomie profitieren werden“, erklärt Planungs- und Baureferent Daniel F. Ulrich.

Nach der Probephase wird geschaut, ob sich die Umgestaltung bewährt hat. Anschließend soll darüber nachgedacht werden, eine dauerhafte Umgestaltung des Weinmarkts vorzunehmen, so die Stadt weiter.

Anzeige

Anzeige

Über Raffi Gasser 1135 Artikel
Chefredakteur des Nürnberger Blatt und Programmdirektor von FLASH TV