Rettung von Touristen in Neuseeland

flut_wasser_symbolbild_regen_meer_straße_haus
Symbolbild: Überflutete Straßen

Seit Tagen sitzen rund 200 Touristen an einem Fjord in Neuseeland fest. Nun wurde eine Rettungsaktion für die eingeschlossenen Menschen gestartet. Sie werden mit Helikoptern aus Milford Sound ausgeflogen.

Der Regen hatte die einzige Zufahrtsstraße zu dem Fjord so stark beschädigt, dass die Touristen von der Außenwelt abgeschnitten wurden. Milford Sound zählt zu den beliebtesten Touristenattraktionen des Landes.

In der Southland Region wurde zwischenzeitlich der Notstand ausgerufen. Zahlreiche Bewohner mussten ihre Wohnungen verlassen.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 8066 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH