50 Jahre Peter Maffay – „Live 2020“ in Nürnberg entfällt

peter_maffay_andreasortner
Peter Maffay - Bild: Andres Ortner

Die Peter Maffay Tour „Live 2020” muss verschoben werden. Das teilten der Musiker und sein Konzertveranstalter Roland Temme mit. Grund sind der Unfall des Bassisten Ken Taylor am Freitag in Hamburg sowie ein neuerlicher Krankenhausaufenthalt von Keyboarder Pascal Kravetz.

Ken Tylor war kurz vor dem Soundcheck von der Bühne gestürzt und hatte sich einen Oberschenkelbruch zugezogen. Pascal Kravetz fehlte aufgrund einer akuten Erkrankung bereits in Timmendorf bei den Warm Up-Shows zur ausverkauften Arena-Tour, die durch 22 Städte in Deutschland führen sollte. Er war in Hamburg und Berlin zunächst trotz seines labilen Gesundheitszustandes für den Bassisten Ken Taylor eingesprungen.

„Da Pascal heute wieder medizinische Hilfe in Anspruch nehmen musste und die Ärzte ihm dringend von der Fortsetzung der Tour abgeraten haben, bleibt uns keine andere Wahl, als die vor uns liegenden Shows zu verschieben“, erklärte Peter Maffay. „Wir holen alle Konzerte im Sommer nach. Die Termine und alle Details werden wir im Laufe der Woche bekanntgeben.“

Konzertveranstalter Roland Temme weist darauf hin, dass die Eintrittskarten selbstverständlich ihre Gültigkeit behalten.

Peter Maffay: „Wir danken dem Publikum für drei phänomenale Arena-Konzerte in Kiel, Hamburg und Berlin. Wir hatten uns lange auf die Jubliäumstournee vorbereitet und haben uns riesig darauf gefreut. Wir versprechen allen, die jetzt genauso enttäuscht sind wie wir, dass wir im Sommer mit demselben Elan und derselben Spielfreude antreten – und zwar wir alle gemeinsam, mit Ken und Pascal.“

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 6806 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH