Drama: 12 Tote nach Corona-Ausbruch in Wolfsburger Pflegeheim

hans_lilje_heim_nb+
Bild: SAT.1

Innerhalb weniger Tage sind in einer Wolfsburger Pflegeeinrichtung zwölf Bewohner an den Folgen des Coronavirus gestorben. 72 weitere Bewohner wurden anschließend positiv auf den Erreger getestet.

Das Hanns-Lilje-Heim in Wolfsburg trifft das Coronavirus mit voller Wucht. Innerhalb weniger Tage muss das Pflegeheim für Demente zwölf Tote beklagen. Das teilte der Gesundheitsamtsleiter der Stadt, Friedrich Habermann, bei einer Pressekonferenz mit.

Der erste Bewohner verstarb am Montag, wie der Heim-Leiter Lothar Laubert sagte. Am Donnerstag und Freitag seien dann je vier Bewohner gestorben, weitere zwei Todesfälle waren am Samstag zu beklagen, wie „n-tv“ berichtete.

Von den 165 an Demenz erkrankten Bewohnern seien 72 positiv auf das Coronavirus getestet worden, heißt es in der Mitteilung der Stadt. Das erhöht die Gesamtzahl der Corona-Infektionen in Wolfsburg auf insgesamt 122.

Die Todesfälle seien sehr überraschen gewesen, sagte Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Keiner der Patienten hatte Symptome gezeigt. Die positiv und negativ getesteten Bewohner werden nun streng voneinander getrennt. Außerdem wurden umfassende Hygienemaßnahmen angekündigt.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7419 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH