Krise lässt Stromverbrauch sinken, keine Preissenkung in Sicht

Der Strom ist ausgefallen
Symbolbild: Stromnetz

Wegen der Coronavirus-Krise fahren immer mehr Unternehmen ihre Produktionen herunter oder schließen Fabriken. Das führe zu weniger Stromverbrauch, sagen Experten. Die Großhandelspreise für Strom seien bereits deutlich gefallen.

Die Strompreise für Verbraucher hätten im März dagegen ein Rekordhoch erreicht. Es dauere länger, bis das gesunkene Preisniveau an Endkunden weitergereicht werde, wie es weiter heißt.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 8145 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH