USA verhängt Einreisestopp für Europäer

donald_trump_präsident_us_usa_whitehouse
Donald Trump - Bild: Gage Skidmore - CC BY-SA 3.0

US-Präsident Donald Trump hat wegen der zunehmenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus ein Einreisestopp aus allen europäischen Ländern erlassen. Dabei gilt allerdings eine Ausnahme: Bürger aus Großbritannien dürfen weiterhin in die USA einreisen.

Das Einreiseverbot gelte ab kommenden Freitag für 30 Tage, wie Trump in seiner Rede an die Nation am gestrigen Abend mitteilte. Dabei warf der US-Präsident der Europäischen Union vor, nicht schnell genug auf die Gefahr durch das Virus reagiert zu haben.

Dadurch wären viele Infektionsfälle in den USA auf Reisende aus Europa zurückzuführen, wie er weiter sagte. Die US-Regierung aber auch die US-Unternehmen würden sämtliche Maßnahmen ergreifen, um das Volk zu schützen.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7350 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH