Deutschland rüstet auf: 40.000 Intensivbetten stehen bereit

grippe_sat1_deutschland_coronavirus
Kranke Frau schneuzt sich die Nase - Bild: SAT.1

Viele Kliniken in Deutschland haben wegen der Corona-Krise die Zahl der Intensivbetten erhöht. Dabei wurden die zur Verfügung stehenden Betten fast verdoppelt. Von ursprünglich etwa 28.000 auf rund 40.000.

Der Chef der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Gaß, sagte der „Rheinischen Post“, etwa 15.000 bis 20.000 davon würden derzeit frei zur Verfügung stehen.

Betten mit Beatmungsgeräten seien ebenfalls um ein gutes Drittel aufgerüstet worden. Insgesamt stehen davon rund 30.000 für den Notfall bereit. Gaß sagte, er sei „zuversichtlich“, dass in den nächsten zwei Wochen genug Beatmungsplätze bereitstünden.

Anzeige

Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 7793 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH