Formel-1-Legende Sir Stirling Moss ist tot

Bild: SAT.1

Der ehemalige britische Formel-1-Pilot Stirling Moss ist tot. Wie „Daily Mail“ berichtet, ist die Motorsport-Legende nach langer Krankheit in den Morgenstunden am Ostersonntag in seinem Haus in Mayfair verstorben. Seine Ehefrau Lady Susie Moss erklärt gegenüber der britischen Boulevardzeitung: „Er starb, so wie er gelebt hat. Selbst dabei sah er noch wundervoll aus. Am Ende war er einfach müde, hat seine schönen Augen geschlossen und das war’s.“

Wie die „Formel 1“ in einem Nachruf auf ihrer Internetseite schreibt, wurde Moss von 1955 bis 1958 viermal hintereinander Vize-Weltmeister, gefolgt von drei dritten Plätzen in der Gesamtwertung. Auch wenn er nie den Weltmeister-Titel geholt hatte, gilt der Brite als einer der größten Formel-1-Legenden.

Im Jahr 1962 beendete Moss seine Karriere nach einem schweren Unfall in Goodwood. Durch diesen lag er einen Monat lang im Koma. Im Jahr 2000 wurde der ehemalige Formel-1-Pilot in Großbritannien zum Ritter geschlagen. Im Januar 2018 erklärte er seinen Rückzug aus der Öffentlichkeit. Sir Stirling Moss wurde 90 Jahre alt.

Anzeige

Anzeige

Avatar photo
Über Redaktion 7775 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH