Öffentlicher Nahverkehr in Deutschland: Massive Umsatzeinbrüche!

straßenbahn_nürnberg
Symbolbild: Nürnberger Straßenbahn

Wie der „Verband Deutscher Verkehrsunternehmen“ berichtet, brechen im deutschen Personennahverkehr deutlich Einnahmen weg. Schuld für die starken Verluste sei die Corona-Krise. Bei Einzelfahrscheinen und Monatsfahrkarten würden die Verkäufe um 70 bis 90 Prozent zurückgehen.

Für viele Verkehrsgesellschaften seien die wirtschaftlichen Folgen schon jetzt verheerend. Es müsse dringend geklärt werden, wie die Verluste ausgeglichen werden sollen, wie der Verband weiter berichtet.

Die Nahverkehrsgesellschaften finanzieren sich zu etwa einer Hälfte aus den Ticketeinnahmen und zu einer weitere Hälfte durch kommunale Gelder.

Anzeige

Anzeige

Avatar photo
Über Redaktion 7783 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH