Wetter: Am Dienstag im Osten noch warm – Schauer breiten sich aus

Der Wetterbericht beim Nürnberger Blatt wird präsentiert von WetterOnline

Sonne, Wolken und Schauer – die kommenden Tage bescheren uns wechselhaftes Wetter. Nur im Osten bleibt es anfangs noch trocken. Ausreichend Regen ist aber nicht überall in Sicht.

Am Dienstag breiten sich in der Südwesthälfte dichte Wolken mit einzelnen Schauern aus. Vereinzelt sind auch Gewitter möglich. Erst am späten Nachmittag lockert es zeitweise etwas auf. Auch an den Küsten haben die Wolken das Sagen. Von Berlin und Brandenburg bis nach Niederbayern bleibt es hingegen noch lange freundlich und trocken. Die Höchstwerte reichen von 13 Grad in der Eifel bis zu 26 Grad zwischen Leipzig und Cottbus. 

Der Mittwoch präsentiert sich im Norden meist grau. Dazu regnet es zeitweise. Von den Mittelgebirgen weiter südwärts wechseln sich nach ebenfalls meist trübem Tagesstart Sonne, Wolken und Schauer ab. Vereinzelt sind auch Gewitter mit dabei. Nass wird es aber längst nicht überall. Das Thermometer zeigt Höchstwerte zwischen 11 Grad in Hamburg und 19 Grad rund um Nürnberg an. 

An den Folgetagen ziehen neben kurzen freundlichen Abschnitten immer wieder Regengüsse durch. Am meisten kommt bis zum Wochenende in den südlichen Landesteilen zusammen. Dort können Landwirte und Hobbygärtner aufatmen. Auch sonst wird es immer wieder nass. Ausreichend Regen kommt allerdings längst nicht überall zusammen. 

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7371 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH