Nürnberger Trinkwasserbrunnen bleiben weiter geschlossen

Symbolbild: Trinkwasserbrunnen

NÜRNBERG. Die insgesamt 17 Trinkwasserbrunnen der „N-ERGIE Aktiengesellschaft“ bleiben aufgrund der andauernden Corona-Krise bis auf Weiteres geschlossen. Diese Sicherheitsmaßnahme stimmte der Nürnberger Wasserversorger mit dem Gesundheitsamt Nürnberg ab.

Je nach Handhabung der für alle Nürnberger Bürger zugänglichen Brunnen kann eine Übertragung mit dem hochansteckenden Virus durch eine Berührung der Flächen mit Mund oder Händen nicht völlig ausgeschlossen werden. Die „N-ERGIE“ beobachtet deshalb die weitere Entwicklung der Pandemie und prüft im engen Austausch mit dem Gesundheitsamt, ob und wann die Trinkwasserbrunnen wieder geöffnet werden können, wie der Versorger mitteilte.

Die Trinkwasserbrunnen sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt und bieten normalerweise von Mai bis Ende September in Fußgängerzonen, kleinen Parkanlagen, auf Klinikgeländen sowie in drei Schulhöfen die Möglichkeit, sich mit Nürnberger Trinkwasser zu erfrischen

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7395 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH