Pollenradar: Weiterhin viele Roggen- und Gräserpollen unterwegs

Symbolbild: Pollenflug

Inzwischen dominiert der Flug der Gräserpollen. Der Höhepunkt des Roggenpollenflugs nähert sich zunächst im Westen und Süden seinem Höhepunkt. Ferner blühen immer mehr Kräuterpflanzen wie Wegerich und Ampfer

Am Mittwoch ist der Pollenflug bei trockenem Wetter mäßig bis stark. Nur direkt an den Küsten weht ein auflandiger Wind, sodass dort kaum Blütenstaub fliegt. 

Am Donnerstag müssen sich Allergiker auf einen mäßigen bis starken Pollenflug einstellen. Zumindest vorübergehend dämpfen einzelne Schauer den Pollenflug im Südosten. 

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 6806 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH