Wetter: Angenehm warm – Nicht überall sonnig

Der Wetterbericht beim Nürnberger Blatt wird präsentiert von WetterOnline

Im Norden verlaufen die kommenden Tage ziemlich bewölkt. Gebietsweise fällt sogar etwas Regen. Dagegen bleibt es in der Südhälfte oft freundlich. Mit Höchstwerten zwischen 15 und 25 Grad ist es recht warm.

Am Dienstag beginnt der Tag in der Südhälfte mit viel Sonnenschein. Dagegen hängen über dem Norden dichte Wolken aus denen es gebietsweise ein paar Tropfen geben kann. Im Tagesverlauf wird es auch über der Mitte immer wolkiger, teils ist es auch stark bewölkt. Vom Rhein-Main-Gebiet bis zum Bayerischen Wald bleibt es freundlich. Die Höchstwerte erreichen 16 Grad auf Rügen und bis 27 Grad am Oberrhein. 

Am Mittwoch ist es fast im ganzen Land bewölkt und es gibt nur wenig Sonnenschein. Hier und da kann mal ein kurzer Schauer herunterkommen. Für die meisten verläuft der Tag aber trocken. Die größten Chancen auf Sonne gibt es im äußersten Nordosten sowie im Südwesten Deutschlands. Das Thermometer zeigt oft Werte zwischen 15 und 25 Grad an. 

An Christi Himmelfahrt verläuft der Tag vor allem in der Westhälfte durchweg sonnig. Im übrigen Land gibt es einen freundlichen Wechsel aus Sonne und Wolken. Dazu wird es fast überall frühsommerlich warm. Die Höchstwerte klettern am Oberrhein sogar auf 30 Grad. Lediglich an der Ostseeküste wird es mit 18 Grad etwas frischer. Richtung Wochenende steigt das Schauer und Gewitterrisiko.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 6824 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH