Das sind die vier häufigsten Fehler beim Tragen von Gesichtsmasken!

atemschutz_maske_köln
Symbolbild: Mundschutz

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rät allen Menschen, Masken zu tragen, um die Verbreitung des Coronavirus einzuschränken. Deshalb sind Masken im Gesicht inzwischen Teil unseres täglichen Lebens geworden. Doch noch immer werden viele Fehler in der Handhabung begangen.

Diese vier Fehler solltest Du beim Tragen der Maske jedoch tunlichst vermeiden!

Mund- und Nasen-Schutz

Coronaviren fliegen nicht nur über den Mund in den menschlichen Körper, sondern auch durch die Nase. Die Maske sollte also auch die Nase vollständig bedecken. Die Maske ist kein Trend- oder Modeaccessoire!

Maske nur ins Gesicht!

Die Mund-Nasen-Maske sollte nur auf Deinem Gesicht bleiben. Sie ist weder eine „Handtasche“ noch ein Latz oder ein Halstuch. Damit bringst Du dich unnötig durch Kreuzkontaminationen in Gefahr.

Maske sitzt nicht richtig

Die Masken sollten so fest wie möglich im Gesicht sein und so eine effektive Barriere bilden.

Maske regelmäßig waschen!

Wenn Du eine Stoffmaske verwendest, solltest du diese täglich, bestenfalls nach jedem Tragen, waschen. Wie Du deine Maske richtig wäscht, dass kannst Du hier lesen! Einmalmasken musst Du nach jedem Verwenden wegwerfen.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 7409 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH