Besorgniserregend: Mehr als 60 Deutsche sitzen derzeit in türkischen Gefängnissen

Symbolbild: Gefängnis
Symbolbild: Gefängnis

In türkischen Gefängnissen sind derzeit nach Informationen der Bundesregierung 61 deutsche Staatsbürger in Gewahrsam. Wie viele von ihnen wegen politischer Vorwürfe festgehalten würden, sei schwer zu ermitteln, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts am Montag in Berlin. „Die Fallkonstellationen sind zum Teil komplex“, fügte sie hinzu. Zum „ganz größten Teil“ gehe es aber um Strafdelikte wie Drogenvergehen, Körperverletzungen und ähnliches.

Gegen insgesamt 65 deutsche Staatsbürger habe die Türkei Ausreisesperren verhängt, sagte die Sprecherin weiter. Deutsche Diplomaten hätten konsularischen Zugang zu den Gefangenen.

In einem international umstrittenen Verfahren waren am Freitag in der Türkei vier Menschenrechtler verurteilt und sieben weitere, unter ihnen der Deutsche Peter Steudtner, freigesprochen worden. 

Mit Blick auf die Urteile forderte die Bundesregierung die Türkei auf, „rechtsstaatliche Standards“ einzuhalten. Die Bundesregierung habe „mit Sorge zur Kenntnis genommen, dass eine große Zahl von Mitangeklagten von Peter Steudtner zu hohen Haftstrafen verurteilt worden sind“.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH