Boom! Preis für Silber steigt erstmals seit vier Jahren über 20 Dollar

Silberbarren
Silberbarren

Der Preis für Silber hat erstmals seit fast genau vier Jahren die Marke von 20 Dollar (17,48 Euro) übersprungen. An der Börse in London wurde eine Unze am Dienstagmorgen für 20,46 Dollar (17,87 Euro) gehandelt. Angesichts der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus gilt das Edelmetall als sichere Anlage in Krisenzeiten. 

Noch im März hatte Silber den niedrigsten Preis seit elf Jahren erreicht. Seitdem stieg der Preis um rund 70 Prozent. Über 20 Dollar lag er zuletzt im August 2016.

Auch der Goldpreis hat in der Corona-Krise deutlich zugelegt. Am Dienstag erreichte er 1824,53 Dollar und damit den höchsten Wert seit neun Jahren. 2011 war der Goldpreis erstmals über die 1800-Dollar-Marke gestiegen.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH