Goldpreis steigt weiter und kratzt an der 2.000-Dollar-Marke

Symbolbild: Feingold
Symbolbild: Feingold

Der Goldpreis ist auf ein neues Allzeithoch gestiegen. Der Preis für das Edelmetall kletterte am Dienstag im asiatischen Handel zwischenzeitlich auf 1981,27 Dollar (rund 1688 Euro) per Unze. Gold gilt angesichts der durch die Corona-Pandemie ausgelösten Ungewissheiten an den Märkten als sichere Wertanlage, was den Preis nach oben treibt. 

Analysten erwarten, dass noch in dieser Woche die Marke von 2000 Dollar pro Unze überschritten werden könnte. Das bisherige Allzeithoch hatte der Goldpreis erst am Montag erreicht, es lag bei 1945,72 Dollar pro Unze. 

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH