Günther: „Menschen können mit einem guten Gefühl in die dunkle Jahreszeit“

Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein - Bild: Frank Peter
Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein - Bild: Frank Peter

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) ist zufrieden mit den Ergebnissen der Beratungen der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu den weiteren Corona-Maßnahmen. „Ich glaube, wir haben uns auf ein gutes Regelwerk verständigt“, sagte Günther am Freitag im ZDF-„Morgenmagazin“. Die Menschen könnten „mit einem guten Gefühl in die dunkle Jahreszeit“ gehen.

Günther nannte es unproblematisch, dass Sachsen-Anhalt nicht bei dem Mindestbußgeld von 50 Euro bei Verstößen gegen die Maskenpflicht mitmacht. Zu den gescheiterten Plänen für eine Begrenzung der Teilnehmerzahl privater Feiern sagte Günther, er hätte sich hier eine Lösung gewünscht. Der Vorschlag des Bundes mit maximal 25 Teilnehmern sei aber „sehr sehr weit“ weg gewesen auch von dem, was in Schleswig-Holstein gelte.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion des Nürnberger Blatt 42400 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.