Lady Gaga und K-Pop-Stars BTS bei MTV Music Video Awards ausgezeichnet

lady_gaga_shutterstock_tinseltown
Bild: Shutterstock / Tinseltown

Die US-Popstars Lady Gaga und Ariana Grande, der kanadische R&B-Sänger The Weeknd und die südkoreanische K-Pop-Band BTS gehören zu den Hauptgewinnern der diesjährigen MTV Video Music Awards. Lady Gaga und Grande räumten bei der Show des Jugendsenders am Sonntagabend (Ortszeit) in New York für ihren gemeinsamen Hit „Rain On Me“ die Preise für den Song des Jahres und die beste künstlerische Zusammenarbeit ab. 

Auch wurde das Video von „Rain On Me“ für die beste Kameraarbeit ausgezeichnet. Lady Gaga wurde zudem als beste Künstlerin des Jahres geehrt. Der besonders begehrte Preis für das gelungenste Musikvideo ging an The Weeknd für „Blinding Lights“. 

Die weltweit erfolgreiche K-Pop-Band BTS gewann unter anderem den Preis für den besten Popsong für „On“. Auch holten die Superstars aus Südkorea die Auszeichnungen als beste Gruppe, für die beste Choreographie und in der speziellen K-Pop-Sparte.

MTV hatte die Show wegen der Corona-Pandemie abgespeckt. Die musikalischen Auftritte fanden im Freien statt, und viele Stars nahmen ihre Preise per Videoschalte von daheim aus an. 

Auch wurden spezielle Preise für Produktionen unter den Bedingungen der Corona-Krise vergeben: So gewannen Grande und Justin Bieber zusammen die Auszeichnungen für das beste zu Hause gedrehte Video für „Stuck With You“. Die Latino-Boyband CNCO holte den Preis für den besten Auftritt in Quarantäne für „Unplugged At Home.“

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 22549 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.