Laschet hält kleine Weihnachtsmärkte nach Vorbild von Wochenmärkten für denkbar

Armin Laschet - Ministerpräsident Nordrhein-Westfalen - Bild: Land NRW
Armin Laschet - Ministerpräsident Nordrhein-Westfalen - Bild: Land NRW

Bei den Gesprächen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Länderregierungschefs ist nach Angaben von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) noch keine Entscheidung zu Weihnachtsmärkten getroffen worden. „Es gibt keine generelle Aussage zur Absage von Weihnachtsmärkten“, sagte Laschet am Donnerstag in Düsseldorf vor Journalisten.

Wo es besonders eng werde, seien Weihnachtsmärkte schwierig anzubieten, sagte Laschet. „Wo wie auf Wochenmärkten Abstände möglich sind, ist es denkbar“, ergänzte er. In der Runde habe es verschiedene Vorschläge gegeben, wie Weihnachtsmärkte doch möglich seien. Als Beispiel nannte Laschet etwa den Verzicht auf Alkohol, um das enge Zusammenstehen an Glühweinständen zu verhindern.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37929 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH