Regensburger Spezialkräfte nehmen Erpresserin bei fingierter Geldübergabe fest

Symbolbild: Einsatzwagen der Polizei
Symbolbild: Einsatzwagen der Polizei

Bei einer fingierten Geldübergabe haben Spezialkräfte der bayerischen Polizei eine Erpresserin festgenommen. Wie die Polizei in Regensburg am Dienstag mitteilte, richtete sich die Erpressung gegen eine Arztpraxis im Landkreis Regensburg. Diese habe in der vergangenen Woche ein Schreiben mit einer Geldforderung erhalten, in dem mit der Zerstörung der Praxis gedroht worden sei.

Die Kriminalpolizei übernahm daraufhin die Ermittlungen in dem Fall. Für Freitagabend wurde eine Geldübergabe vereinbart. Als eine 38-Jährige aus der Region das bereitgelegte Geld abholen wollte, schlugen die Spezialkräfte zu und nahmen die Frau fest.

Als tatverdächtig gilt zudem ein 36-Jähriger aus dem Landkreis. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden am Wochenende Beweismittel und Drogen beschlagnahmt. Die beiden Verdächtigen müssen sich nun wegen des Verdachts der Erpressung strafrechtlich verantworten.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH