Nürnberger Polizei löst nach Aufruf von Influencer Skatertreffen auf

Symbolbild: Einsatzwagen der Polizei
Symbolbild: Einsatzwagen der Polizei

Die Polizei in Nürnberg hat ein nicht angemeldetes Treffen von mehr als 500 Kindern und Jugendlichen in einem Skatepark aufgelöst. Diese seien Mittwochnachmittag nach einem Aufruf des YouTubers Claudius Vertesi mit Scootern und Skateboards in den Skatepark St. Leonhard gekommen, teilte die Polizei mit. Dabei hätten die Acht- bis 15-Jährigen Mindestabstände zum Teil nicht eingehalten und überwiegend keine Schutzmasken getragen, außerdem behinderten sie den Verkehr.

Die Polizei beendete das Treffen noch vor Eintreffen von Vertesi. Das abgesagte Event sollte Teil einer Deutschlandtour sein, bei der bei YouTube auf 1,2 Millionen Abonnenten kommende Vertesi noch bis Ende des Monats in vielen Städten in Skateparks auftreten will. Auf der Facebook-Seite des Internetstars berichteten Eltern davon, dass ihre Kinder teils mehrere Stunden auf Vertesi gewartet hätten und entsprechend enttäuscht gewesen seien.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH