Zwei Tote und 14 Verletzte bei Feier in den USA

Symbolbild: US-Polizei
Symbolbild: US-Polizei

Bei einer Hinterhofparty in Rochester im US-Bundesstaat New York sind in der Nacht zum Samstag zwei Menschen erschossen und 14 weitere verletzt worden. Nach Berichten über Schüsse hätten Polizeibeamte in einem Wohnviertel „chaotische Szenen“ vorgefunden, rund einhundert Menschen seien in verschiedene Richtungen gerannt, sagte der kommissarische Polizeichef Mark Simmons zu Reportern. 

„Insgesamt gibt es 16 bestätigte Opfer der Schießerei“, sagte Simmons. Zwei davon seien ihren Verletzungen erlegen. Dabei handelte es sich um einen Mann und eine Frau zwischen 18 und 22 Jahren, zu deren Identität zunächst keine Angaben gemacht wurden. Die 14 Verletzten wurden im Krankenhaus behandelt, sie befanden sich nicht in Lebensgefahr.

Zur Anzahl der Schützen und zu den Hintergründen der Tat war zunächst nichts bekannt. Bisher gab es keine Festnahmen. 

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37916 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH