Kinostart von neuem Bond-Streifen „Keine Zeit zu sterben“ erneut verschoben

No Time To Die - Bild: Eon Productions
No Time To Die - Bild: Eon Productions

Der neueste James-Bond-Film kommt frühestens im kommenden April in die Kinos: Die Produzenten von „No Time To Die“ gaben am Freitag eine erneute Verschiebung des Starttermins bekannt. Ursprünglich hätte der Film bereits am 31. März dieses Jahres in London Weltpremiere feiern und anschließend weltweit in die Kinos kommen sollen. Wegen der im März begonnenen Corona-Pandemie war der Kinostart auf Mitte November verschoben worden. 

Auch dieser Termin ist nun nicht mehr zu halten. Neuer Starttermin ist der 2. April. „Not Time To Die“ ist der 25. Bond-Film und voraussichtlich der letzte mit Daniel Craig in der Rolle des Geheimagenten.

Anzeige

Anzeige

Über AFP/Redaktion 28724 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.