Verirrter Hundewelpe sorgt für Sperrung von Autobahn 2 nahe Bielefeld

Symbolbild: Einsatzwagen der Polizei
Symbolbild: Einsatzwagen der Polizei

Ein panischer Hundewelpe hat sich nach einem Zusammenstoß mit einem Mountainbiker im Wald auf die Autobahn 2 verirrt und für eine Sperrung gesorgt. Der vier Monate alte Jack-Russell-Terrier rannte am Samstag bei Herford in der Nähe von Bielefeld auf der Fahrbahn umher und wechselte dabei mehrmals die Laufrichtung, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Autobahnpolizei fand den aufgescheuchten Hundewelpen schließlich auf einer Mittelinsel.

Mithilfe eines Keschers und einer Transportbox konnte der kleine Rüde gerettet werden. Die A2 in Richtung Dortmund wurde für die Rettungsaktion kurzzeitig gesperrt. Später stellten die Polizisten fest, dass es sich bei dem flüchtigen Welpen um „Paul“ aus Herford handelt, und konnten ihn an seine Besitzer zurückgeben.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH