Kretschmer: Mit derzeitigem Corona-Infektionsniveau kommen „wir nicht über den Winter“

Michael Kretschmer - Bild: Pawel Sosnowski
Michael Kretschmer - Bild: Pawel Sosnowski

Nach dem Corona-Gipfel der Länderchefs mit Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (beide CDU) die neuen Maßnahmen verteidigt. „Auf dem jetzigen Niveau an Infektionen werden wir nicht über den Winter kommen“, erklärte Kretschmer am Mittwoch nach den über siebenstündigen Verhandlungen. Lockerungen der Maßnahmen seien nicht in Sicht. Im Gegenteil seien weitere Einschränkungen nötig.

Kretschmer verteidigte dabei die Entscheidung, Silvesterfeuerwerk nicht generell zu verbieten. „Die Maßnahmen werden nur dann erfolgreich sein, wenn sie von der Bevölkerung mitgetragen werden“, sagte er. Es sei deshalb wichtig, nur solche Einschränkungen zu beschließen, die „unbedingt notwendig“ seien. Ein Böllerverbot gehöre für ihn nicht dazu, erklärte der Ministerpräsident.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH