Merkel erinnert an Pogromnacht und Mauerfall am 9. November

Angela Merkel - Bild: Simone M. Neumann/Bundestag
Angela Merkel - Bild: Simone M. Neumann/Bundestag

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat an die Bedeutung der Pogromnacht 1938 und den Mauerfall 1989 für die deutsche Geschichte erinnert. „Am 9. November denken wir Deutschen an das Schlimmste und das Beste in unserer Geschichte“, sagte Merkel am Montag in Berlin. Sie denke an die Schande der Pogrome gegen jüdische Mitbürger 1938, an die Menschen, die in den Tod getrieben worden seien. „Wir gedenken der Opfer des von Deutschland begangenen Menschheitsverbrechens der Shoah in Scham.“

Merkel erinnerte zugleich an „den Jubel und die überschäumende Freude“ der Menschen beim Mauerfall am 9. November 1989. Damals sei dieses „entsetzliche Bauwerk“ erst geöffnet worden und dann gefallen.

Vor wenigen Wochen habe Deutschland den 30. Jahrestag der Deutschen Einheit gefeiert. Diese wäre „ohne das Vertrauen gerade auch der Amerikaner nicht möglich gewesen – dafür werde ich immer dankbar sein“, sagte Merkel mit Blick auf das Verhältnis zu den USA nach der Wahl von Joe Biden zum nächsten Präsidenten. 

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH