Urteil im Verleumdungsprozess von Johnny Depp gegen die „Sun“ erwartet

Archivbild: Johnny Depp - Bild: Andy Templeton / CC BY 2.0
Archivbild: Johnny Depp - Bild: Andy Templeton / CC BY 2.0

Im Verleumdungsprozess von Hollywoodstar Johnny Depp gegen die britische Zeitung „The Sun“ wird am Montag (11.00 Uhr MEZ) das Urteil erwartet. In dem Verfahren geht es um einen Artikel der „Sun“ aus dem Jahr 2018, in dem Chefredakteur Dan Wootton die Schriftstellerin Joanne K. Rowling dafür kritisiert hatte, dass sie dem „Ehefrauen-Schläger“ Depp eine Rolle in der Filmreihe „Phantastische Tierwesen“ gegeben habe. 

Der Artikel bezog sich auf Aussagen von Depps Ex-Frau Amber Heard, dieser habe sich ihr gegenüber gewalttätig verhalten. Depp bestreitet die Vorwürfe seiner Ex und verklagte Wootton und den „Sun“-Verlag wegen Verleumdung. Nach den strikten britischen Gesetzen gegen Verleumdung liegt die Beweislast bei der „Sun“; das Boulevardblatt musste vor Gericht also beweisen, dass die Vorwürfe gegen den „Fluch der Karibik“-Star den Tatsachen entsprechen. Deshalb ging es in dem dreiwöchigen Prozess im Juli letztlich in allen Details um den Rosenkrieg zwischen Depp und seiner Ex-Frau. 

Anzeige

Anzeige

Avatar photo
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH