Zentralrat der Muslime für schnellere Imam-Ausbildung in Deutschland

Symbolbild: Moschee
Symbolbild: Moschee

Der Zentralrat der Muslime (ZDM) wünscht sich eine schnellere Ausbildung von islamischen Seelsorgern in Deutschland. „Wir begrüßen es, dass ab dem nächsten Jahr 30 Personen zu Imamen, Seelsorgern und Gemeindebetreuern im Islamkolleg in Osnabrück ausgebildet werden sollen“, sagte der ZMD-Vorsitzende Aiman Mazyek am Montag der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. „Wir würden uns aber auch wünschen, dass die Ausbildung etwas zügiger anliefe und mehr Menschen ausgebildet werden.“

Mazyek sieht großes Interesse an hier ausgebildeten Imamen: „Der Bedarf ist enorm.“ Eine solche Aus- und Weiterbildung wirke zudem präventiv gegen extremistisches Gedankengut.

Der ZMD und mehrere weitere muslimische Verbände beraten am Dienstag mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) über das Thema Imam-Ausbildung. Das virtuelle Gespräch findet im Rahmen der Deutschen Islam-Konferenz statt.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 37905 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH