Covid-19-Patientin in Sri Lanka bekommt Vierlinge – Babys nicht infiziert!

Schwangere Frau - Bild: vegasworld via Twenty20
Schwangere Frau - Bild: vegasworld via Twenty20

Eine schwangere Covid-19-Patientin ist in Sri Lanka von Vierlingen entbunden worden. Ärzte holten die Babys in der 32. Schwangerschaftswoche vorzeitig, weil die Mutter Komplikationen wegen ihrer Infektion entwickelt hatte, wie die De-Soysa-Klinik am Donnerstag mitteilte. Die zwei Mädchen und zwei Jungen sind ersten Tests zufolge nicht mit dem Corona-Virus infiziert. 

Ein Team aus 19 Ärzten und 16 weiteren Mitarbeitern half, die zwischen 1,1 und 1,6 Kilo schweren Babys auf die Welt zu holen. Mutter und Kinder seien in stabilem Zustand auf der Intensivstation, sagte Klinikchef Sagarika Kiriwandeniya.

Anzeige

Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH