Haus jetzt winterfest machen: Gartenbewässerung entleeren und Dach auf Schäden prüfen

Eingeschneite Häuser
Eingeschneite Häuser

Frostige Temperaturen rücken näher. Hausbesitzer und -mieter sollten daher das Haus winterfest machen, um nicht spätestens im Frühjahr böse Überraschungen zu erleben. Einige Tipps:

WASSERLEITUNGEN sind gerade im Außenbereich die große Schwachstelle. Außenwasserhähne und Zuleitungen müssen nicht nur abgesperrt sein, das noch in den Leitungen stehende Wasser muss auch durch Öffnen des Wasserhahns abgelassen werden. Der Wasserhahn kann nach dem Schließen der Leitungen am besten zumindest etwas geöffnet bleiben.

HEIZUNGEN sollten auch bei längeren Abwesenheiten im Winter nicht ganz abgeschaltet werden. Die Frostschutzstellung im Heizungsthermostat kann ein Hinweis sein. Aber gerade bei Rohren, die in Außenwänden verlaufen, kann die damit verbundene Temperatur nicht ausreichend sein – eine etwas höhere Temperatur ist auch bei Abwesenheiten sinnvoll. Bei strengen Frostperioden ist es empfehlenswert, die Räume durch Nachbarn oder Verwandte regelmäßig prüfen zu lassen – gerade bei einem Heizungsausfall droht sonst Schaden.

DÄCHER können gerade durch Herbststürme in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Vom Boden aus sollten Hausbesitzer eine Sichtkontrolle machen und prüfen, ob alle Dachziegel noch an Ort und Stelle liegen. Sind Ziegel verschoben, kann Wasser eindringen und Frostschäden verursachen. Deshalb sollte das Dach gegebenenfalls vorher gerichtet werden.

DACHRINNEN sind nach der Laubperiode oft durch Blätter verstopft. Bei starken Regenfällen kann das Wasser nicht abfließen, sucht sich andere Wege und kann Schäden an Fassade oder Dach anrichten. Deshalb sollten die Dachrinnen im Herbst gereinigt werden. Wo üblicherweise besonders viel Laub herabfällt, können die Dachrinnen mit Gittern auf dem Dach geschützt werden.

FENSTER UND TÜREN sollten auf ihre Dichtigkeit geprüft werden. Eventuell sollten sie eingefettet werden. So kann verhindert werden, dass die Dichtungen porös werden. Türen und Fenster schließen dann weiter wasser- und winddicht.

GEHWEGE freizuhalten ist bei herabfallendem Laub, Schnee und Eis permanente Aufgabe für Hausbesitzer. Es darf kein Laub auf den Wegen liegen, weil Passanten darauf ausrutschen können. Auch Schnee gehört geräumt, Eis muss abgestreut werden.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH