Neuseeland will wieder Touristen aus Australien ins Land lassen

Wellington, Neuseeland
Wellington, Neuseeland

Neuseeland will nach monatelangen Grenzschließungen wegen der Corona-Pandemie im neuen Jahr wieder Touristen aus Australien ins Land lassen. Premierministerin Jacinda Ardern erklärte am Montag, ihre Regierung habe grundsätzlich beschlossen, im ersten Quartal 2021 eine sogenannte „Reise-Blase“ mit dem Nachbarland einzurichten. Wenn es in beiden Ländern weiterhin keine größeren Corona-Ausbrüche gibt, müssen Reisende aus Australien nach der Einreise dann nicht mehr in Quarantäne.

Arderns Regierung hatte im März die Grenzen geschlossen und einen strikten Einreisestopp verhängt. Bisher müssen alle Reisenden, auch Australier, nach der Einreise für zwei Wochen in Quarantäne. Dafür gibt es spezielle Quarantäne-Einrichtungen. Neuseeländer können wiederum schon seit Oktober wieder nach Australien reisen, ohne dort in Quarantäne zu müssen.

Neuseeland hatte die Corona-Pandemie mit den Grenzschließungen und einem strengen Lockdown schnell unter Kontrolle bekommen. Das Fünf-Millionen-Einwohner-Land verzeichnete nur 25 Todesfälle.

Vor Beginn der Pandemie zählte der Tourismus zu Neuseelands größten Einnahmequellen. Jährlich besuchten rund vier Millionen ausländische Touristen das Land, die meisten kamen aus Australien.

Anzeige

Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH