Taylor Swift überrascht Fans mit neuem Album „Evermore“

Taylor Swift_swift_taylor_sängerin_alison_singer_songwriter_musikerin_pop
Taylor Swift - Bild: Eva Rinaldi - Lizenz: CC BY SA 2.0/3.0

US-Popstar Taylor Swift hat ihre Fans mit einem neuen Album überrascht – nur fünf Monate nach dem Überraschungsalbum „Folklore“. Die Sängerin kündigte im Kurzbotschaftendienst Twitter die Veröffentlichung von „Evermore“ für die Nacht zum Freitag an. Dann sollte auch das Musikvideo der neuen Single „Willow“ veröffentlicht werden.

Die Sängerin bringt das Album nur wenige Tage vor ihrem 31. Geburtstag am Sonntag, 13. Dezember, heraus. „Seit ich 13 Jahre alt bin, habe ich mich auf meinen 31. Geburtstag gefreut, weil es meine umgedrehte Glückszahl ist“, schrieb Swift. „Deswegen wollte ich euch jetzt damit (mit dem Album) überraschen.“

„Evermore“ ist das neunte Studio-Album der 30-Jährigen und nach Swifts Worten das „Schwesteralbum“ von „Folklore“. Die Sängerin schrieb auf Twitter, normalerweise sehe sie jedes Album als neues Projekt an. Dieses Mal aber sei es anders gelaufen: „Um es vereinfacht auszudrücken: Wir konnten einfach nicht aufhören, Songs zu schreiben.“

Für „Evermore“ arbeitete Swift erneut mit Aaron Dessner von der Indie-Rock-Gruppe The National und Justin Vernon von der Folkband Bon Iver zusammen. „Folklore“ war im Juli ebenfalls überraschend veröffentlicht worden. Die Platte wurde zu einem großen Verkaufserfolg und in der Folge für sechs Grammys nominiert.

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 22549 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.