Tesla-Chef Musk verlegt Wohnsitz nach Texas

elon musk_musk_elon_tesla_unternehmer__investor_spacex
Elon Musk - Bild: Steve Jurvetson - Lizenz: CC BY SA 2.0

Tesla-Chef Elon Musk hat seinen Wohnsitz von Kalifornien nach Texas verlegt. Der Unternehmer bestätigte am Dienstag entsprechende Medienberichte. „Ja, ich bin nach Texas umgezogen“, sagte Musk bei einer vom „Wall Street Journal“ organisierten Konferenz. 

Musk begründete den Schritt mit seinen Geschäftsaktivitäten in dem südlichen Bundesstaat. Sein Raumfahrtunternehmen SpaceX entwickelt dort Raketen und der Elektroautobauer Tesla errichtet nahe der texanischen Hauptstadt Austin eine große Produktionsstätte. 

Für Musk dürfte sich der Umzug aber auch finanziell lohnen, da Texas keine eigene Einkommensteuer erhebt. In Kalifornien musste er bislang deutlich höhere Abgaben entrichten. Der Höhenflug der Tesla-Aktie hatte den Unternehmer kürzlich zum zweitreichsten Mann der Welt gemacht. Auf dem Papier gehören ihm laut der Finanznachrichtenagentur Bloomberg 155 Milliarden Dollar.

Musk war im Mai mit den kalifornischen Behörden über damalige Corona-Restriktionen in Streit geraten, die zu einer mehrwöchigen Schließung eines Tesla-Werks geführt hatten. Am Dienstag bezeichnete er Kalifornien als „großartig“. Der bevölkerungsreichste und wirtschaftlich stärkste US-Bundesstaat habe sich aber zu sehr an seinen Erfolg gewöhnt.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH