BA-Chef Scheele rechnet mit schwierigem Ausbildungsjahr 2021

Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg - Bild: Bundesagentur für Arbeit
Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg - Bild: Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) rechnet angesichts der Corona-Pandemie mit einem „schwierigen Ausbildungsjahr 2021“. Corona verschärfe die Situation auf dem Ausbildungsmarkt, sagte BA-Chef Detlef Scheele dem Nachrichtenportal t-online. „Was die Ausweichstrategie der jungen Leute ist, wissen wir jetzt noch nicht“, fügte er hinzu. 2020 seien viele einfach länger zur Schule gegangen.

„Nun befürchten wir, dass von diesen viele im Jahr 2021 eine Ausbildung absolvieren möchten“, sagte der BA-Chef dem Portal. Für alle einen Ausbildungsplatz zu finden, „wird nicht leicht“.

Das Ausbildungsjahr 2020 sei hingegen „mit einem blauen Auge davongekommen“. Zwar habe es angesichts geschlossener Schulen im Frühjahr weniger Beratungen gegeben, dennoch hätten im abgelaufenen Jahr 467.000 Jugendliche einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. „Wir sehen deshalb keinen Jahrgang ‚Corona‘.“

Anzeige

Anzeige

Avatar photo
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH