Brandanschlag auf Polizeidienststelle in Mecklenburg-Vorpommern

Symbolbild: Polizei
Symbolbild: Polizei

Ein unbekannter Täter hat in Mecklenburg-Vorpommern offenbar versucht, einen Brandanschlag auf eine Polizeidienststelle in Pasewalk zu verüben. Nach Angaben der Polizei wurde am Donnerstagabend eine Flasche mit einer brennenden Flüssigkeit über die Grundstücksmauer des Polizeigebäudes geworfen. Sie landete auf einer Rasenfläche und brannte aus, ohne weiteren Schaden anzurichten.

Beamte bemerkten kurz darauf auf der Straße vor dem Gebäude einen verdächtigen Mann, der die Flucht ergriff, als sie sich in einem Funkstreifenwagen näherten. Er konnte demnach unerkannt entkommen.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH