Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow: „Durchkreische“: Die erste Dschungelprüfung der 2. Dreiergruppe

Lydia Kelovitz, Bea Fiedler, Lars Tönsfeuerborn - Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius
Lydia Kelovitz, Bea Fiedler, Lars Tönsfeuerborn - Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Bei „Durchkreische“ können die Bewerber 3 Sterne gewinnen. Dafür haben sie ein Zeitlimit von 9 Minuten. Bea Fiedler, Lars Tönsfeuerborn und Lydia Kelovitz stehen hinter einer Reihe von drei „Hellholes“. Sobald sie auf Position stehen, öffnet ein Ranger die Frontverkleidung der „Hellholes“ und die Zuschauer können sehen, was sich in den „Hellholes“ befindet. Dann starten Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die Zeit.

Der erste Kandidat muss nun in sein „Hellhole“ greifen und dort nach der Schnur mit den Sternen suchen. Die Sterne müssen durch sternenförmige Ösen gefädelt werden. Aufgabe ist es, den Stern an seinen Nebenmann weiterzugeben, denn zwischen den „Hellholes“ befindet sich auch eine sternenförmige Durchreiche. So geht es weiter, bis der Stern im letzten „Hellhole“ angekommen ist.

Dort muss der Bewerber ihn dann durch eine Öffnung an der Seite befreien. Es werden nur die Sterne gewertet, die die Bewerber binnen des Zeitlimits befreien und auf den Deckel des letzten Hellholes legen. 

Anzeige

FLASH TV – Immer gut informiert!

Redaktion
Über Redaktion 6294 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.