Merkel fordert gemeinsames Handeln bei Anpassung an den Klimawandel

Angela Merkel - Bild: Bundesregierung/Kugler
Angela Merkel - Bild: Bundesregierung/Kugler

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat anlässlich eines virtuellen Gipfels zur Anpassung an den Klimawandel für mehr internationale Kooperation plädiert. „Der Klimawandel gefährdet unsere Umwelt, unsere Wirtschaft, unsere Sicherheit – überall auf der Welt. Aber gemeinsam haben wir es in der Hand, die Folgen einzudämmen“, sagte die Kanzlerin in einer Video-Botschaft am Montag. Deutschland verfolge international eine Strategie der Anpassung, aber auch der Emmissionsminderung.

Bei dem von den Niederlanden organisierten virtuellen Gipfel beraten Staats- und Regierungschefs aus aller Welt über Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel. An der Eröffnungsveranstaltung des zweitägigen Gipfels nahm auch der Klima-Beauftragte der neuen US-Regierung, John Kerry, teil.

Die Regierung des niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte will die dringende Notwendigkeit verdeutlichen, auf die Folgen der global steigenden Temperaturen wie etwa Dürren und steigende Meeresspiegel zu reagieren. Dazu soll eine Anpassungsagenda mit praktischen Lösungen und Plänen bis zum Jahr 2030 beschlossen werden, an denen sich auch die freie Wirtschaft und Institutionen wie die Weltbank beteiligen sollen.

Anzeige

Anzeige

Avatar photo
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH