Nach Autobrand in Bad Dürkheim tot aufgefundene Menschen erlagen Rauchvergiftung

Symbolbild: Polizei
Symbolbild: Polizei

Drei nach einem Autobrand im rheinland-pfälzischen Bad Dürkheim tot entdeckte Menschen sind an einer Rauchvergiftung gestorben. Laut Obduktionsergebnis gebe es keine Hinweise auf Gewalt gegen den Mann und die beiden Kinder, teilte die Staatsanwaltschaft Frankenthal am Freitag mit. Ein Sachverständiger konnte einen technischen Defekt am Fahrzeug oder einen Unfall ausschließen.

Die Polizei war am Dienstagabend über den brennenden Wagen auf einem Parkplatz an einer Bundesstraße informiert worden. Nachdem die Feuerwehr die Flammen gelöscht hatte, fanden Beamte die drei Toten.

Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich dabei um einen erwachsenen Mann sowie ein weibliches und ein männliches Kind. Wer die drei Toten sind, blieb wie die Hintergründe des Geschehens weiterhin unklar. Ein toxikologisches Gutachten soll frühestens in der kommenden Woche vorliegen.

Anzeige



Anzeige

Avatar-Foto
Über Redaktion 29645 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH