Norwegian Air verzichtet künftig auf Langstreckenflüge

Norwegian Air Shuttle - Bild: TYLim via Twenty20
Norwegian Air Shuttle - Bild: TYLim via Twenty20

Die schwer von der Corona-Krise getroffene Billigairline Norwegian Air Shuttle kehrt zurück zu ihren Anfängen: Norwegian Air werde künftig keine Langstreckenflüge mehr anbieten, sondern sich auf Europa konzentrieren, erklärte die Airline am Donnerstag nach der Sitzung des Verwaltungsrates. 

Norwegian war in den Jahren vor Beginn der Corona-Krise zum drittgrößten Billigflieger Europas aufgestiegen und hatte versucht, auch günstige Transatlantikflüge anzubieten, etwa, indem die Airline sich auf Verbindungen zwischen großen Städten konzentrierte und ihre Maschinen intensiv einsetzte. Doch die Fluggesellschaft häufte riesige Verluste an, auch und vor allem wegen technischer Mängel etwa mit der Boeing Dreamliner und der Boeing 737 MAX. Ende September betrug der Schuldenberg 48,5 Milliarden Kronen (4,7 Milliarden Euro).

Die Fluggesellschaft ist seit 2017 in den Miesen – die Corona-Krise verschärfte die Schwierigkeiten drastisch. Bei Norwegian sind derzeit sechs von 140 Maschinen und 600 von rund 10.000 Mitarbeitern im Einsatz. Anfang Dezember hatte die Airline Gläubigerschutz beantragt. 

Norwegian will 20 Milliarden Kronen Schulden abbauen und bis zu fünf Milliarden Kronen über eine Kapitalerhöhung aufnehmen, wie das Unternehmen am Donnerstag ankündigte. In diesem Jahr sollen wieder 50 Maschinen fliegen, im kommenden dann 70. Diesem Plan müssen die Gläubiger allerdings zustimmen. 

Anzeige

Bewerbe Dich jetzt!

FLASH TV – Immer gut informiert!

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 15146 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Hinweis: Es gilt die Netiquette! Hier ist kein Platz für Hass und Hetze. Jeder Kommentar kann durch die Redaktion gelöscht werden, sollte er gegen die Netiquette verstoßen.


Nachfolgende Daten kannst Du freiwillig hinterlassen (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!):