Rostock: Aus Gefängnis geflohener Mann nach Verfolgungsjagd festgenommen

Symbolbild: Polizei
Symbolbild: Polizei

Nach einer Verfolgungsjagd hat die Polizei in Rostock einen entwichenen Strafgefangenen festnehmen können. Der 28-jährige sei ohne Führerschein mit einem abgemeldeten Auto, an dem er gestohlene Kennzeichen angebracht hatte, und unter Drogeneinfluss unterwegs gewesen, teilte das Polizeipräsidium Rostock am Samstagabend mit. Zuvor sei er am 21. Januar nach einem genehmigten Ausgang nicht in die Justizvollzugsanstalt Neustrelitz zurückgekehrt.

Eigentlich sollte der flüchtige Gefangene lediglich auf einem Parkplatz auf der Autobahn 20 einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Er habe aber die Anhaltesignale ignoriert und sei geflohen. Auf seiner Flucht habe er auch die Halteaufforderungen eines anderen Streifenwagens ignoriert und sei an der Abfahrt Rostock-Nord der Autobahn 19 obendrein mit einem Polizeiwagen zusammengestoßen.

Dennoch habe der 28-Jährige seine Flucht zunächst noch weiter fortgesetzt. Erst durch den Einsatz einer Reihe weiterer Polizeiwagen sei es gelungen, den Mann zum Anhalten zu bringen. Er wurde vorläufig festgenommen.

Anzeige

Anzeige

Über Redaktion 29644 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt und FLASH