Brinkhaus verteidigt späteren Start von Corona-Schnelltests

Ralph Brinkhaus - Bild: Achim Melde/Bundestag
Ralph Brinkhaus - Bild: Achim Melde/Bundestag

Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) hat den späteren Start kostenloser Corona-Schnelltests verteidigt. Es sei nicht entscheidend, ob die Tests sieben Tage früher oder später eingeführt würden, sagte Brinkhaus am Dienstag in Berlin. Entscheidend sei, „dass es vernünftig organisiert wird“. Auch die Länder müssten dabei eingebunden werden. Deshalb sei es richtig, dass die Tests auch Thema beim Bund-Länder-Treffen zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie in der kommenden Woche seien.

Brinkhaus mahnte bei weiteren Lockerungen der Corona-Regeln zur Vorsicht. Er sei sehr dafür, „verantwortungsvoll Schritt für Schritt“ zu gehen, sagte der CDU-Politiker. Es müsse vermieden werden, jetzt zu lockern und in vier Wochen wieder einen Schritt zurückzugehen. Es seien jetzt „Vorsicht und Bedachtsamkeit angesagt“, zugleich müsse aber auch eine Perspektive aufgezeigt werden. 

Anzeige

FLASH TV – Immer gut informiert!

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 19125 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.