Konkurrenz für Guterres: 34-jährige Kanadierin will als UN-Generalsekretärin kandidieren

Arora Akanksha - Bild: twitter.com/arora4people
Arora Akanksha - Bild: twitter.com/arora4people

Die 34-jährige Kanadierin Arora Akanksha will im nächsten Jahr Generalsekretärin der Vereinten Nationen werden. Das geht aus einem Schreiben Akankshas an die Generalversammlung der UNO hervor, das der Nachrichtenagentur AFP am Freitag vorlag. Die 34-Jährige arbeitet für das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen und fordert Amtsinhaber António Guterres heraus, der seine Kandidatur für ein weiteres Mandat bereits angekündigt hat.

„Wir halten uns nicht an unsere Ziele und unsere Versprechen“, schrieb die 1986 in Indien als Kind pakistanischer Flüchtlinge geborene Akanksha. „Wir sind hier, um die humanitären Krisen zu beheben, nicht um sie zu verlängern.“ Guterres hat für seine Kandidatur bereits die Unterstützung Deutschlands, Großbritanniens und Chinas erhalten.

Anzeige

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 22549 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.