Nürnberg: Ab Mittwoch kostenlose Schnelltests im neuen Testzentrum

Corona-Test - Bild: natabene via Twenty20
Corona-Test - Bild: natabene via Twenty20

NÜRNBERG. Ab dem kommenden Mittwoch, 3. Februar, können sich alle Nürnberger in einem neuen Schnelltestzentrum auf das Coronavirus kostenlos und freiwillig testen lassen. Zahlreiche Nürnberger Hilfsorganisationen betreiben und stellen das Testzentrum im Auftrag der Stadt Nürnberg auf. Die Teststation wird im Rot-Kreuz-Saal des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) zunächst für vier Wochen bis zum Sonntag, 28. Februar, eingerichtet.

Das Testzentrum ist zu Beginn montags, mittwochs und freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Bei größerem Bedarf werden die Zeiten angepasst, so die Nürnberger Stadtverwaltung. Es werden keine Termine vergeben, jeder darf also ohne Anmeldung im angegebenen Zeitraum kommen. Das Testergebnis soll in 15 bis 20 Minuten vorliegen. Als maximale Testkapazität wurden 15 bis 20 Tests pro Linie innerhalb einer Stunde bestimmt.

Das Testzentrum ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln über die U-Bahnstation „Rathenauplatz“ und mit der Straßenbahnline 8 – Haltestelle: „Stresemannplatz“ erreichbar. „Das Schnelltestzentrum ist ein weiterer Baustein unserer Stadt im Kampf gegen Corona. Das ist umso wichtiger, als wir wegen der vermutlich noch deutlich ansteckenderen Covid-19-Mutationen noch einmal stärker aufpassen und alle Hygieneregeln penibel einhalten müssen. Bürgerinnen und Bürger haben in der Schnellteststation nun die zusätzliche Möglichkeit, sich kostenlos testen zu lassen und in kurzer Zeit ein Ergebnis zu bekommen. Das erhöht noch einmal die Sicherheit“, sagt Oberbürgermeister Marcus König.

Anzeige

Anzeige

Redaktion
Über Redaktion 6602 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.