Seehofer für frühere Corona-Impfung auch von Polizisten

Symbolbild: Polizei
Symbolbild: Polizei

Nach dem Beschluss zur rascheren Corona-Impfung von Kita-Personal und Lehrkräften hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gefordert, auch Polizisten früher zu impfen. „Wir müssen die schützen, die uns schützen“, erklärte Seehofer am Dienstag in Berlin. Neben Lehrern und Erziehern müsse auch die Polizei früher geimpft werden.

„Unsere Polizistinnen und Polizisten wissen morgens nicht, auf wen sie im Laufe der Tages treffen werden“, hob Seehofer hervor. Wer jemanden festnehmen solle, könne keinen Abstand halten. 

Bund und Länder hatten sich am Montag bei einer Gesundheitsministerkonferenz darauf geeinigt, die Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen sowie die Kita-Beschäftigten nun in der Impfverordnung in die Prioritätsgruppe zwei statt drei einzustufen. Dies soll im Laufe der Woche umgesetzt werden.

Allerdings sind Polizei- und Ordnungskräfte, die im Dienst, etwa bei Demonstrationen einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind, auch bisher schon ebenfalls der Prioritätsgruppe zwei zugeordnet – ebenso wie auch Soldatinnen und Soldaten im Auslandseinsatz. Die Lehrkräfte und Kita-Beschäftigten würden also durch die nun vereinbarte Neuregelung diesen Polizeikräften gleichgestellt.

Anzeige

FLASH TV – Immer gut informiert!

AFP/Redaktion
Über AFP/Redaktion 19125 Artikel
Hier schreiben und kuratieren die Redakteure der Redaktion des Nürnberger Blatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Jeder Kommentar ist willkommen. Bitte beachte: Um die missbräuchliche Nutzung der Kommentarfunktion (Hassrede, Hetze, Spam, Links u. Ä.) zu verhindern, musst du deinen Klarnamen (bestehend aus Vor- und Nachname) und deine E-Mail-Adresse (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht) angeben. Sobald dein Kommentar geprüft wurde und dieser nicht gegen die Netiquette verstößt, wird er durch die Redaktion freigeschalten und veröffentlicht.